069 874030100

Nicht-invasive Therapie von Osteoidosteomen

 

Osteoidosteome sind gutartige, schmerzhafte Knochentumore. Sie bestehen aus einem durchbluteten vitalen Kern (Nidus), den verdichtetes Knochengewebe umgibt. Die Tumore zeigen gewöhnlich kein Wachstum. Typisches Symptom der Erkrankung ist ein lokaler starker Schmerz, der bevorzugt nachts auftritt. Die Symptomatik spricht gut auf die Gabe von Aspirin an, weshalb häufig eine fortgesetzte Schmerzmitteleinnahme erfolgt.
Meist treten die Tumoren zwischen dem 10. und 20. Lebensjahr auf, männliche Patienten sind dreimal häufiger betroffen als weibliche Patienten.
Die thermische Ablation des Nidus hat sich mittlerweile gegenüber der Operation als Therapie durchgesetzt. Dazu wird CT-gesteuert eine Nadel in den Nidus vorgeführt und an der Spitze erhitzt. Eine Alternative ist die Erhitzung des Nidus mit MR-gesteuerten fokussierten Ultraschallwellen.
Klinische Studien zur thermischen Ablation von Osteoidosteomen mit MRgFUS belegen eine Rückbildung der Schmerzen innerhalb weniger Stunden. Zudem ist der Behandlungserfolg dauerhaft.

Wir betrachten daher die thermische Ablation des Osteoidosteoms mit MR-gesteuerten fokussierten Ultraschallwellen als Methode der Wahl!

Die anderen Verfahren kommen nur zum Einsatz, wenn der Nidus mit Ultraschallwellen nicht erreicht werden kann oder wenn mit fokussierten Ultraschallwellen eine vollständige Zerstörung des Nidus nicht gelingt.

 

MRgFUS von Osteoidosteomen

 

Die Behandlung erfolgt in Vollnarkose. Der Patient liegt in unserem MRT-Gerät, mit dem das Osteoidosteom zunächst detailliert abgebildet wird. Der Nidus des Tumors wird durch die gebündelten Ultraschallwellen zerstört, sodass dieser keinen Schmerz mehr erzeugen kann. Er heilt in der Folge in den Knochen ein und das Osteoidosteom ist austherapiert.

Anwendungsgebiete

  • Gutartige Knochentumore (Osteoidosteome)

Vorteile der Therapie

  • Die Erfolgsquote der MRgFUS-Therapie von Osteoidosteomen liegt bei 90 % bis 97 %.
  • Der Behandlungseffekt tritt sofort und dauerhaft ein, es ist bei Erfolg keine Schmerzmedikation mehr nötig.
  • Es ist in der Regel nur eine einzige Therapiesitzung notwendig.
  • Gesundes Gewebe bleibt unangetastet.

wir bieten MRgFUS Therapie an unserem standort

Radiologie im Triamedis Ärztehaus

T. +49 69 874 03 01 00 | PRAXIS@RADIOLOGIE-DÜX.DE

KONTAKT

KONTAKT Düx

Standort Frankfurt

Steinbacher Hohl 4
60488 Frankfurt am Main
T. +49 69 874 03 01 00
F. +49 69 874 03 03 99

Standort Königstein

Sodener Straße 43
61462 Königstein im Taunus
T. +49 6174 968 52 00
T. +49 6174 20 46 52
F. +49 6174 20 45 54