069 874030100

Das CT - schnell und präzise

Über Dosismodulation weniger Strahlung

Mit der Computertomographie (CT) sind die verschiedenen Organe des Menschen (z.B. Knochen, Muskeln, alle Organe, Gefäße, etc.) exakt und überlagerungsfrei beurteilbar. Aus mehreren 2D-Bildern wird ein 3D-Datensatz berechnet. Unser Mehrzeilen-CT (MSCT) wurde Ende 2017 neu in Betrieb genommen. Aufgrund der modernen MSCT-Technik wird über die so genannte Dosismodulation ein überlagerungsfreier 3D-Datensatz bei minimierter Strahlenbelastung erstellt. D.h. trotz deutlich reduzierter Strahlendosis misst unser Gerät in allen drei Raumebenen Millimeter genau. Kurze Untersuchungszeiten von wenigen Sekunden reduziert störende Einflüsse (z.B. Atmung, Darmbewegung), wodurch die Bildqualität sehr gut ist.

 

Schnell, zuverlässig und sicher – auch während Corona

 

Selbstverständlich sind wir auch in dieser Zeit für Sie da. Wir bieten Ihnen wie gewohnt eine schnelle und zeitnahe Terminvergabe zu all unseren Leistungen.

Natürlich sorgen wir uns um Ihre Gesundheit: In unseren Standorten haben wir zahlreiche Schutzmaßnahmen ergriffen, um Patienten und Mitarbeiter zu schützen. Unsere Termine planen wir mit ausreichend zeitlichem Abstand und unsere großzügigen Räumlichkeiten gewährleisten die erforderlichen Abstandsregelungen.

Vor der Untersuchung

Falls in der Vergangenheit ein CT außerhalb unserer Praxis durchgeführt wurde, bitten wir die CD mit den Vorbildern zum Vergleich mitzubringen.

  • Nativuntersuchung: Keine Vorbereitung nötig
  • Intravenöse Kontrastmittelgabe: Bitte aktuelle Laborwerte nicht älter als 2 Wochen mitbringen: Serum Kreatinin, GFR und TSH
  • Magen-/Darmtraktuntersuchung: Kommen Sie bitte nüchtern (4 h vorher nichts essen und trinken)

 

Kontrastmittel

Je nach Fragestellung ist die Aussagekraft der Untersuchung durch eine Kontrastmittelgabe höher. Das Kontrastmittel wird über die Vene verabreicht und ist im Allgemeinen sehr gut verträglich. Vor jeder Untersuchung wird die Notwendigkeit durch unsere Ärzte genau geprüft und Sie werden entsprechend aufgeklärt.

Während der Untersuchung

Die Untersuchung dauert etwa 5-7 Minuten und erfolgt im Liegen. Während der Untersuchung sollten Sie sich am besten nicht bewegen, damit eine gute Bildqualität entsteht. Bitte befolgen Sie dazu genau die Anweisungen unseres Teams.

Anwendungsgebiete

  • Skelettdiagnostik (Fraktur, Entzündung, Tumor, Plasmozytom, Kontrolle Osteosynthese)
  • Lungendiagnostik (Entzündung, Tumor, Fibrose, Interstitielle Lungenerkrankung)
  • Nierendiagnostik (Entzündung, Tumor, Harnstauung, Nierensteine)
  • Diagnostik von Leber, Pankreas und Gallenwege (Stein, Entzündung, Tumor)
  • Diagnostik neurologischer Erkrankungen (Blutung, Tumor, Infarkt)
  • Diagnostik von Gefäßerkrankungen (Stenose, Verschluß, Aneurysma)
  • Osteoporose (Knochendichtemessung nach der QCT-Methode)
  • Virtuelle Koloskopie zur Vorsorge des Kolonkarzinoms
  • Niedrigdosis-CT zur Steinsuche (Niere, Koliken) und Vorsorge des Bronchial-CA
  • CT-gesteuerte Schmerzbehandlungen (z.B. PRT, Facettengelenksinfiltration)

Virtuelle Koloskopie

Die virtuelle CT-gesteuerte Koloskopie wird zur Vorsorgeuntersuchung von Darmkrebs oder zur Kontrolle auffälliger Befunde durchgeführt. Sie ist genauso aussagekräftig wie die herkömmliche Koloskopie. Vor allem bei einem Verwachsungsbauch, erhöhter Blutungsgefahr oder einer unvollständigen herkömmlichen Koloskopie wird sie angewendet. 

Niedrigdosis-CT bzw. low-dose CT

Im Vergleich zu einer Standard-CT lässt sich die Dosis auf bis zu einem Zehntel reduzieren! Sie erfolgt grundsätzlich ohne Kontrastmittel. Für bestimmte Fragestellungen ist die Niedrigdosis-CT völlig ausreichend. Dazu zählt:

  • Uro-CT zur Steinsuche in den harnableitenden Wegen
  • Vorsorgeuntersuchung zum Ausschluß von Lungenkrebs
  • Verlaufskontrolle von bekannten Lungenerkrankungen

 

 

Knochendichtemessung

Wir führen Knochendichtemessungen zum Ausschluss einer Osteoporose mit der QCT-Methode durch. Gegenüber dem digitalen Röntgenverfahren (DEXA) ist die QCT-Methode überlagerungsfrei, d.h. krankhafte Veränderungen des Knochens sind früher und genauer zu erkennen. 

Gegenanzeigen

Generell:

  • Schwangerschaft

Bei intravenöser Kontrastmittelgabe:

  • Schilddrüsenüberfunktion 
  • Akute oder schwere chronische Niereninsuffizienz 
  • Eiweisausscheidung über den Urin 
  • Schwere Kontrastmittelallergie (Bei einer Kontrastmittelunverträglichkeit bitten wir um Rücksprache mit unserem Praxisteam)
  • Bei Diabetikern mit Metformin-haltigen Tabletten bitten wir um Rücksprache mit unserem Praxisteam

Vorteile des Verfahrens

  • Schnelle Durchführbarkeit
  • Fremdmaterialien wie metallene Implantate, Metallsplitter, Herzschrittmacher etc. spielen keine Rolle
  • Hochauflösendes Schnittbildverfahren zur präzisen Diagnose einer Vielzahl von Erkrankungen des Menschen
  • Sehr gut geeignet für Patienten mit Platzangst

Unsere besonderen stärken

  • Wir legen größten Wert auf aussagekräftige, sich an der Fragestellung orientierenden CT-Untersuchungen. Dabei haben wir immer Ihre Röntgendosis im Blick.
  • Unser MSCT minimiert die Röntgendosis für Sie erheblich über die Dosismodulation.
  • Alle Untersuchungsergebnisse werden mit dem Patienten persönlich besprochen, auf Wunsch auch mit Prof. Dr. Düx.
  • Als Bestellpraxis für selbstzahlende Patienten können wir zeitnahe Termine ohne Wartezeiten anbieten.

wir bieten Ct-untersuchungen an unserem standort

RADIOLOGISCHES ZENTRUM IN KÖNIGSTEIN
(Privatpraxis)

T. +49 6174 968 52 00 | PRAXIS@RADIOLOGIE-DÜX.DE

KONTAKT

KONTAKT Düx

Standort Frankfurt

Steinbacher Hohl 4
60488 Frankfurt am Main
T. +49 69 874 03 01 00
F. +49 69 874 03 03 99

Standort Königstein

Sodener Straße 43
61462 Königstein im Taunus
T. +49 6174 968 52 00
T. +49 6174 20 46 52
F. +49 6174 20 45 54