069 874030100

Das MRT - Brillianter Gewebekontrast

Offen oder Geschlossen

Die Magnetresonanz-/Kernspintomographie (MRT) ist strahlungsfrei und deshalb eines der sichersten Methoden in der Radiologie. Das Verfahren nutzt die Magnetisierbarkeit der verschiedenen Gewebearten im Körper, um detaillierte Bilder anzufertigen. Vor allem in der Beurteilung von Weichteilgewebe hat das MRT eine hohe Aussagekraft.

In Frankfurt setzen wir ein modernes geschlossenes 1,5 Tesla Hochfeld-MRT ein. Über eine großzügige Fensterfassade ist der Untersuchungsraum mit Tageslicht erhellt und bietet unseren Patienten eine freundliche Atmosphäre. Im Gegensatz zu herkömmlichen MRT´s können wir das Gerät auch zu therapeutischen Zwecken nutzen. Durch Kombination des MRT mit fokussierten Ultraschallwellen können wir Hitze präzise in ein Zielgebiet des menschlichen Körpers steuern. Dadurch können Tumore oder Schmerzzustände erfolgreich behandelt werden (MRgFUS-Therapien)! Unser MRgFUS-Zentrum ist einzigartig im Rhein-Main-Gebiet. 

Im Radiologischen Zentrum Königstein bieten wir ein offenes MRT an, wodurch ein hoher Komfort gewährleistet ist. Patienten mit Platzangst und Kinder profitieren besonders davon.

Unsere MRTs gehören der neuesten Generation an.

 

Schnell, zuverlässig und sicher – auch während Corona

 

Selbstverständlich sind wir auch in dieser Zeit für Sie da. Wir bieten Ihnen wie gewohnt eine schnelle und zeitnahe Terminvergabe zu all unseren Leistungen.

Natürlich sorgen wir uns um Ihre Gesundheit: In unseren Standorten haben wir zahlreiche Schutzmaßnahmen ergriffen, um Patienten und Mitarbeiter zu schützen. Unsere Termine planen wir mit ausreichend zeitlichem Abstand und unsere großzügigen Räumlichkeiten gewährleisten die erforderlichen Abstandsregelungen.

Vor der Untersuchung

Vor Betreten des Untersuchungsraums müssen Sie alle magnetisierbaren Gegenstände ablegen (z.B. Schmuck, entfernbare Zahnprothesen, Schlüssel, Handy, Bargeld, Scheckkarten, etc).

Fester Zahnersatz, Gelenkprothesen oder Metallplatten nach Operationen stellen in der Regel kein Problem dar. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie metallhaltige Teile oder Implantate tragen, insbesondere

  • Gefäßstützen wie Stents
  • Gefäßclips
  • Innenohrprothesen (Cochleaimplantat)
  • Insulinpumpen
  • Metallsplitter
  • Herzschrittmacher
  • Magnetisierbare Zahnprothesen

Falls in der Vergangenheit ein MRT außerhalb unserer Praxis durchgeführt wurde, bitten wir die CD mit den Vorbildern zum Vergleich mitzubringen.

Kontrastmittel

Je nach Fragestellung ist die Aussagekraft der Untersuchung durch eine Kontrastmittelgabe höher. Das Kontrastmittel wird über die Vene verabreicht und ist im Allgemeinen sehr gut verträglich. Vor jeder Untersuchung wird die Notwendigkeit durch unsere Ärzte genau geprüft und Sie werden entsprechend aufgeklärt. In den meisten MR-Untersuchungen ist eine Kontrastmittelgabe nicht notwendig.

Während der Untersuchung

Die Untersuchung dauert in unserem geschlossenen MRT je nach Fragestellung und Körperregion 30 bis 40 Minuten, selten länger. In dem offenen MRT muss für die Untersuchung etwas mehr Zeit eingeplant werden, in der Regel ist aber auch hier eine Untersuchungszeit von ca. 45 Minuten ausreichend. 

Nach der richtigen Lagerung wird die zu untersuchende Körperregion zentral im MRT positioniert. D.h. je nach Untersuchung befinden Sie sich ganz oder nur teilweise im Gerät. Ein MRT erzeugt während der Untersuchung relativ laute, klopfende Geräusche. Sie erhalten einen Ohrschutz von uns.

Während der Untersuchung sollten Sie sich am besten nicht bewegen, damit eine gute Bildqualität entsteht. Bitte befolgen Sie dazu genau die Anweisungen unseres Teams.

MRT bei Trägern von Herzschrittmachern

Mittlerweile ist ein MRT bei Patienten mit MR-gängigen Herzschrittmachern möglich. Um die MR-Fähigkeit Ihres Herzschrittmachers zu überprüfen, benötigen wir Ihren Schrittmacherausweis. Ein Kardiologe wird vor der Untersuchung festlegen, ob er Ihren Herzschrittmacher für die Untersuchung modifizieren kann. Nach der Untersuchung wird er ihn wieder in den normalen Funktionszustand versetzen. Am Standort in Frankfurt arbeiten wir eng mit Kardiologen zusammen und können Ihnen MR-Untersuchungen als Träger von Herzschrittmacher anbieten. 

 

MRT bei Patienten mit Platzangst

Unser offenes MRT in Königstein ist für Patienten mit Platzangst die beste Wahl. Durch die offene Bauweise kommen Angstgefühle selten auf.

In Frankfurt ist der Untersuchungsraum durch eine großzügige Fensterfassade mit Tageslicht erhellt, was Platzangst deutlich reduziert. Außerdem befindet sich Ihr Kopf während der Untersuchung oft gar nicht in die Röhre, wodurch die Untersuchung in der Regel gut toleriert wird. 

Sollten Sie trotzdem Platzangst haben, sprechen Sie uns an. Wir können Ihnen eine Beruhigungstablette geben. Allerdings empfehlen wir dann eine Begelitperson mitzubringen, da Sie anschließend für einige Stunden nicht am Straßenverkehr teilnehmen dürfen.  

MRT in Narkose

In Frankfurt bieten wir MRTs in Narkose an, allerdings nur in absoluten Ausnahmefällen. Ein Anästhesieteam führt die Narkose durch. Diese Untersuchungen müssen im Vorfeld genau geplant werden, bei Bedarf bitten wir um frühzeitige Kontaktaufnahme.

Anwendungsgebiete

  • Ganzkörperdiagnostik als Vorsorgeuntersuchung (Ausschluß Entzündung/Tumor)
  • Diagnostik des Bewegungsapparates (Verletzungen und degenerative Erkrankungen/Arthrose von Wirbelsäule, Gelenken, Muskulatur, Bändern, Sehnen)
  • Gefäßdiagnostik (Durchblutungsstörungen, Gefäßaussackungen/Aneurysmen)
  • Diagnostik neurologischer Erkrankungen (krankhafte Veränderungen des Zentralen Nervensystems wie z.B. Multiple Sklerose oder Demenz; Kompression von Nerven durch Bandscheibenvorfälle, eine Spinalkanalstenose etc.)
  • Tumordiagnostik (Gehirn, Hals, Thorax, Abdomen, Becken, Weichteile & Skelett)
  • Spezielle Tumordiagnostik - Ausschluß Mamma- oder Prostatakarzinom
  • Spezielle Feindiagnostik des Magen-Darm-Traktes (M. Crohn, Kolitis, Tumor & Stenosen des Darms)
  • Diagnostik der Leber, des Pankreas & der Gallenwege (Leberzirrhose, Gallensteine, Tumor, Entzündung z.B. durch MRCP)

Gegenanzeigen

  • Schwangerschaft (1.–12. Woche)
  • magnetisierbare feste Zahnprothesen
  • Insulinpumpen
  • Herzschrittmacher (abhängig vom Modell)
  • Innenohr-Implantate
  • Granat-/Eisensplitter (bei Patienten mit Kriegsverletzungen)
  • In Einzelfällen bei großflächigen Tätowierungen und Permanent Make-up

Vorteile des Verfahrens

  • Keine Strahlenbelastung
  • Auch bei Schwangeren und Kindern anwendbar
  • Hohe Aussagekraft durch eine genaue Darstellung in drei Ebenen
  • Gute Beurteilbarkeit von Weichteilgewebe, Gehirn und Nerven
  • Das zuverlässigste Verfahren zur Vorsoge des Mammakarzinoms
  • Das zuverlässigste Verfahren zum Ausschluss eines Prostatakarzinoms.
  • Steuerung der fokalen Hitzebehandlungen mit fokussiertem Ultraschall (MRgFUS) über real-live Temperaturmessungen.

Unsere besonderen stärken

  • Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sind wir in der Lage, viele Erkrankungen ohne eine Kontrastmittelgabe zu diagnostizieren.
  • Wir können ein MRT auch bei Herzschrittmacherpatienten durchzuführen (Bitte sprechen Sie uns dazu vorher an, damit wir die nötigen Vorbereitungen treffen können). 
  • Die offene MRT in Königstein ermöglicht Kindern und Patienten mit Platzangst höchsten Patientenkomfort.
  • Gemeinsam mit einem Anästhesieteam führen wir in unserem geschlossenen MRT am Standort Frankfurt Untersuchungen in Narkose durch (Bitte sprechen Sie uns dazu vorher an, damit wir die nötigen Vorbereitungen treffen können).
  • Alle Untersuchungsergebnisse werden mit dem Patienten persönlich besprochen, auf Wunsch auch mit Prof. Dr. Düx.
  • Als Bestellpraxis für selbstzahlende Patienten können wir zeitnahe Termine ohne Wartezeiten anbieten.

wir bieten MRT-Untersuchungen an unserem standort

RADIOLOGISCHES ZENTRUM IN KÖNIGSTEIN (MRT offen)
(Privatpraxis)

T. +49 6174 968 52 00 | PRAXIS@RADIOLOGIE-DÜX.DE

Radiologie im Triamedis Ärztehaus (TAGESLICHT MRT)
(Privatpraxis)

T. +49 69 874 03 01 00 | PRAXIS@RADIOLOGIE-DÜX.DE

KONTAKT

KONTAKT Düx

Standort Frankfurt

Steinbacher Hohl 4
60488 Frankfurt am Main
T. +49 69 874 03 01 00
F. +49 69 874 03 03 99

Standort Königstein

Sodener Straße 43
61462 Königstein im Taunus
T. +49 6174 968 52 00
T. +49 6174 20 46 52
F. +49 6174 20 45 54